Sudenburg

Sudenburg

 

Sudenburg ist mit knapp 17.700 Einwohnern der bevölkerungsreichste Stadtteil im Wahlkreis. Das Durchschnittsalter auf dem ca. 5,3 km² großem Gebiet beträgt 42 Jahre.

Erstmals erwähnt wurde Sudenburg 965 und bekam 1368 das Stadtrecht vom Magdeburger Erzbischof verliehen. 1867 haben sich Sudenburg und Magdeburg einvernehmlich zusammen geschlossen.  Entlang der Gründerzeithäuser an der Halberstädter Straße gelangt man zum Wahrzeichen Sudenburgs, der evangelische Sankt-Ambrosius-Kirche.

Im Heinrich-Germer-Stadion fanden große Europapokalabende des 1. FC Magdeburg statt und heute sind dort u.a. „Preußen Magdeburg“, der „Magdeburger FFC“ und die „Virgin Guards“ beheimatet.

Ende 2012 gab es im Stadtteil 1.332 Industrie- und Handelskammer-Firmen.